Die Wandertage

wandertage-abb 293 small

In den ersten Jahren wurden die Angenröder Wandertage jeweils von mehr als 2000 Wanderern besucht, die auch zum Teil von weither - von Norden und Süden - anreisten.

Die Bewirtung an den IVV-Wandertagen wird seit jeher von den „Wanderfreunden Angenrod" in Eigenregie bestritten. Die Frauen backen 50 Kuchen, die allesamt an den Veranstaltungstagen den Wanderern angeboten werden. Auch die Küche und der Bratwurststand wird von den Mitgliedern der „Wanderfreunde" betreut.

Nicht vergessen sei der schmackhafte hausgemachte Salzekuchen, eine Spezialität aus dem Vogelsberg, der immer wieder reißenden Absatz findet. Speis und Trank werden stets im Angenröder Dorfgemeinschaftshaus angeboten, in dem auch die verschiedenen Auszeichnungen und Ehrungen vorgenommen werden.

An den Angenröder Wandertage beteiligen sich regelmäßig 60 bis So Vereine aus dem DVV mit rund 1300 bis 1500 Wanderern. Unverzichtbar ist bei der Organisation und Durchführung dieser Großveranstaltungen die Mitwirkung von rund 50 Helfern, darunter auch andere Vereinsmitglieder und Bürger. Gut angekommen bei den einheimischen Wanderern sind auch stets die Busfahrten zu anderen Wandertagen.